Ausbildung 2013

Modul III - Löscheinsatz

Ausbildung Modul III - Löscheinsatz

Im Oktober absolvierten 13 Teilnehmer aus den sieben Einheiten der Feuerwehr Stadt Wiehl das Modul III - Löscheinsatz.

Modul 2 - Retten, Selbstretten... Erfolgreich erlernt!

Am Sonntagmorgen war es soweit, die 13 Absolventen der Grundausbildung im sogenannten Modul 2 konnten nach dreiwöchigem Ausbildungsgang endlich ihr erlerntes Können unter Beweis stellen. Soviel sei vorweg gesagt, alle Teilnehmer haben das Lehrgangsziel in Theorie und Praxis erreicht.

Bis es allerdings soweit war, hieß es für die Teilnehmer Pauken und Schwitzen. Während sich die ehrenamtlichen Helfer in reinen theoretischen Ausbildungseinheit mit den Themen „Gefahren der Einsatzstelle“ und „Rechte- und Pflichten von Feuerwehrangehörigen“, sowie dem immer mehr in den Vordergrund stehenden Thema „Psycho-Soziale-Unterstützung“ (PSU) auseinandersetzen mussten, galt es in der Praxis - gekoppelt mit theoretischem Unterricht, kräftig anzupacken und den vielseitigen Umgang mit tragbaren Leitern zu erlernen.

Nachdem jeder einzelne den sicheren Umgang mit sämtlichen „Knoten- und Stichen“ die es bei der Feuerwehr gibt erlernt hatte, wurde nun der Umgang mit tragbaren Leitern vermittelt. Leitern dienen bei der Feuerwehr nicht nur als Angriffs- und Rettungsweg, sondern können auch als Hilfsmittel wie bspw. zur Rettung von Personen eingesetzt werden. Das zuvor Erlernte wurde in einer Übung, in der man eine verletzte Person mittels „Leiterbaum“ aus dem 1. Obergeschoss retten musste, unter Beweis gestellt. Hier kam wieder unsere mittlerweile bewährte Übungspuppe (75 kg) zum Einsatz, welche in diesem Lehrgang auf den Namen „dicke Elke“  getauft wurde.

Neben den bewährten Inhalten wie der Umgang mit einem Sprungretter und das Besteigen der Drehleiter, wird die Ausbildung permanent den aktuellen Gegebenheiten und der Einführung neuester Geräte angepasst und aktualisiert. So wird mittlerweile auch der Umgang mit der „Multifunktionsleiter“ und der Aufbau der Rettungsplattform geschult.

In der Lossprechung bedankten sich die Ausbilder bei den Teilnehmern für die gute und angenehme Zusammenarbeit und appellierten nochmals an die Teilnehmer, dass Sie die Augen des Einsatzleiters sind und gerne auch das neu Erlernte an die erfahrenen Kameraden in den Einheiten weitergeben dürfen. Denn eines ist klar, insbesondere in den Grundtätigkeiten lernt man bei der Feuerwehr nie aus!

Abschließend möchte ich mich im Namen der Lehrgangsleitung nochmal bei allen Ausbildern für ihr professionelles Auftreten und Arrangement bedanken. Denn gerade dieser wichtige Bereich der Ausbildung ist nochmal ein beachtlicher Beitrag zum Ehrenamt.

StBI Oliver Veit

Modul 1: Fahrzeug- und Gerätekunde

Gruppenphoto des Lehrgangs Modul 1/2013

Den Start der Ausbildung für jede angehende Feuerwehrfrau und jeden angehenden Feuerwehrmann bildet die vierteilige Modul-Ausbildung. Den Beginn dieser Ausbildung macht das Modul 1 mit dem Thema Fahrzeug- und Gerätekunde.

An mehreren Wochenenden im Februar und März 2013 haben 15 Teilnehmer diesen Lehrgang auf Stadtebene erfolgreich absolviert. Die angehenden Floriansjünger, welche aus allen 6 Einheiten der Stadt Wiehl stammen, sind jetzt fit in den Bereichen Fahrzeugkunde, Feuerlöscher, Kleinlöschgeräte, persönliche Schutzausrüstung, Rechtsgrundlagen, Schlauchkunde, tragbare Stromerzeuger und wasserführende Armaturen.