Sonntagsdienst Juli

Wasserförderung

Der Löschzug Wiehl übte die Wasserförderung über lange Wegstrecken.

Anstatt der herkömmlichen Methode mit dem Schlauchwagen, wurde sich für die Methode "Pendelverkehr" entschieden.

Hierbei wird an der Einsatzstelle ein Löschfahrzeug mit Tank, oder wie in diesem Fall ein Faltbehälter mit 5000 Liter Fassungsvermögen aufgebaut.

Währenddessen fuhren unser Tanklöschfahrzeug (2500 Liter Tank) und das Hilfeleitsungslöschfahrzeug (2000 Liter Tank) im Pendelverkerhr zwischen dem Hochbehälter Hübender und dem Faltbehälter.

 

 

Zurück