TLF 4000 in Dienst gestellt

Am 17. und 18. Dezember 2015 konnten sieben Kameraden der Einheit Bomig die Reise nach Rankweil in Österreich antreten, um das neue Tanklöschfahrzeug (TLF) 4000 bei der Firma Walser abzuholen. Das TLF 4000 ist auf einem 18 Tonnen Fahrgestell mit 340 PS und einem Vollautomatikgetriebe der Firma MAN aufgebaut. Das Fahrerhaus bietet Platz für die Besatzung eines selbstständigen Trupps (1/2). Das Fahrzeug dient der Zulieferung von Löschmitteln und versteht sich als Zubringerfahrzeug. Es umfasst einen 5000 Liter Wassertank, einen 500 Liter Schaummitteltank, einen mobilen sowie einen während der Fahrt zu betreibenden festen Wasserwerfer auf dem Dach. Des Weiteren sind auf dem Fahrzeug ein Stromerzeuger, eine Tauchpumpe, Lichtbrücken, ein Lichtmast, Motorsäge mit Schutzkleidung, sowie ein fahrbarer 50 kg ABC-Pulverlöscher und ein fahrbarer 50 kg D-Pulverlöscher verlastet. Nach der Ankunft im Werk wurde mit der feuerwehrtechnischen Abnahme begonnen, welche ohne Beanstandungen durchgeführt werden konnte.

Nach der Abnahme wurden die Kameraden vor Ort mit dem Fahrzeug vertraut gemacht. Es wurde eine Einweisung in die Pumpe, alle Gerätschaften, den Wasserwerfer sowie eine Fahreinweisung durchgeführt. Das Fahrzeug wurde einer umfassenden Funktionskontrolle unterzogen, welche im Zuge der Schulung der Kameraden durchgeführt wurde. Nach der Einweisung der Kameraden auf das Fahrzeug wurde sich zu einer Besprechung getroffen, um eventuelle Verbesserungen oder aufgetretene Fragen zu beantworten. Am nächsten Morgen nach der Ankunft im Werk wurde das Fahrzeug durch die Firma Walser an die Feuerwehr Wiehl übergeben und die Kameraden konnten die Rückfahrt antreten. Als das TLF 4000 am Abend des 18.12.2015 um 20:50 an seinem zukünftigen Standort in Bomig begrüßt wurde, gab es noch einen kleinen Snack mit allen eingeladenen Gästen, unter anderem auch einer Delegation der Partnerfeuerwehr aus Dollenchen, Der Abend klang gemütlich bei einer Besichtigung des neuen Fahrzeugs aus.

Zurück