Zwischendienste im August

LZ Bomig: Heben von Lasten / Sprungpolster

Heben von Lasten

Im August wurden die Themen "Heben von Lasten" sowie die Ausbildung und das taktische Vorgehen mit den "Sprungpolster" geübt.

Beim Anheben von Lasten muss schnellstmöglich die gewonnen Höhe mit z.B. Holzteilen unterbaut werden, damit ein absinken nicht mehr möglich ist. Meist reicht schon ein anheben von einige Zentimeter aus um den geforderten  Einsatzerfolg zu erzielen.

Für das Anheben von Lasten stehen der Feuerwehr unterschiedliche Geräte zur Verfügung: Hebebaum, Hochdruckkissen, Hydraulikheben, Spreizer, Wagenheben.

 

Das Sprungpolster 16 ist ein "Auffangpolster frei fallender Personen", für eine Höhe von 16m geprüft und zugelassen. Bei diesem Gerät muss beim Aufstellen auf den Untergrund geachtet werden. Eine gute Standfestigkeit muss gegeben sein. Einmal in Betrieb genommen, muss der Luftvorrat beobachtet werden. Das Sprungpolster ist nach 30 Sekunden einsatzbereit.

Zurück